Eine Veranstaltung der TAO Buchhandlung Hannover

zurĂĽck   
ManfredWeindl_c_FrankBauer1.jpg

9. November 2017

„Ohne mein Pferd würde ich heute nicht mehr leben.“

Ein Erlebnisabend mit Manfred Weindl

Die unglaubliche Geschichte eines Ex-Polizisten, dem ein Pferd aus der Depression half.

Manfred Weindl ist Polizist mit Leib und Seele, als ihn ein Zwischenfall im Dienst aus der Bahn wirft: Er stürzt in eine tiefe Depression und muss schließlich seinen Job an den Nagel hängen.

Auf dem Höhepunkt seiner Krise kauft er eine Stute, Girly – obwohl er nie zuvor auf einem Pferd gesessen hat. Durch sie bekommt Weindl wieder Zugang zu seinen Gefühlen, kann sich schließlich aus seiner Depression befreien. Und er entdeckt, dass in ihm das Talent schlummert, verhaltensauffällige Pferde zu heilen. Seine Feinfühligkeit, so erkennt er, ist keine Schwäche, sondern seine größte Stärke.

In seinem ersten Leben als Polizist hat sich Manfred Weindl als „Freund und Helfer“ des Menschen in der Not verstanden. Er engagiert sich mit allen Kräften, kommt jedoch, täglich im Dienst mit Tod und Gewalt konfrontiert, zunehmend selbst in Not, und zwar psychisch. Ständig Unfall- oder Suizidopfer, Todesmeldungen an Hinterbliebene, Schlägereien, Eskalationen bei Bürgerprotesten, beginnende Zweifel an der Richtigkeit der Einsätze für die Staatsgewalt.

Während Manfred Weindl in Wackersdorf für eine in weiten Teilen der Bevölkerung höchst umstrittene Kernanlage kämpft, explodiert der Reaktor in Tschernobyl – und seine Frau ist im vierten Monat schwanger. Am Ende seiner 25-jährigen Polizeilaufbahn steht eine gewaltsame Festnahme, für die er vor Gericht landet und wegen der er nach einem für ihn kafkaesken Verfahren ein ungerechtes Urteil akzeptieren muss. Zu dieser Zeit hat Manfred Weindl längst ein Alkoholproblem, leidet unter Depressionen und ist gesundheitlich und psychisch am Ende.

Sein erstes Leben hätte Manfred Weindl fast umgebracht – doch er hat Glück und erhält ein zweites Leben, das er sich allerdings hart erkämpfen muss: Heute ist er ein „Pferdeflüsterer“ und gefragter Experte, der in ganz Deutschland Pferden und ihren Besitzern hilft.

Girly brachte die Wende: das Pferd, das ihn heilte, so dass er heute Pferde heilen kann. Der Umgang mit der jungen, bezaubernden Anglo-Araberstute eröffnet ihm eine neue Welt. Genau beobachtet er ihr Verhalten, lernt und arbeitet mit ihr. Immer wieder zieht er Parallelen zu seinem eigenen Verhalten. Er begreift, dass Pferde Flucht- und Herdentiere sind und bringt Dank seiner eigenen psychischen Probleme genau die Sensibilität mit, die es braucht, um das Wesen der Pferde zu verstehen. Wenn er heute gerufen wird, kümmert er sich zunächst um das Pferd im Ausnahmezustand – und dann um dessen Besitzer. Denn da ein Pferd instinktiv handelt, so die Erfahrung Weindls, liegt der Fehler immer beim Menschen.

Bewegend und inspirierend berichtet Manfred Weindl über die erstaunlichen Wandlungen in seinem Leben und seine erfüllende Arbeit mit Pferden. Seine Geschichte erzählt von der Kraft des Selbstmitgefühls, der Chance von Krisen – und sie beweist, dass es nie zu spät ist, seine Träume zu leben. Er selbst ist überzeugt: „Wenn ich es geschafft habe, können andere es auch schaffen. Da ich mich selbst mit falschen Entscheidungen gut auskenne – mein erstes Leben lässt grüßen –, kann ich Pferd und Mensch etwas flüstern.“

Erlebnisabend mit Manfred Weindl

am Donnerstag, den 9. November 2017, um 19.30 Uhr

in der TAO Buchhandlung, Lister Meile 19, 30161Hannover

Tel. 0511/317954, service@tao-buchhandlung.de

Karten: Vorverkauf 15,00 EUR / ggf. Abendkasse 18,00 EUR



zurĂĽck